The Unnameable, an interview with Kevin Gaffney

12. June 2013 - Uhr
von artmovement


The Unnameable began with a story I wrote of a Boy who grows up feeding an invisible Elephant in his room. His psyche splits as he attempts to imagine life without the Elephant and we follow him through his imagination, in and out of his consciousness. The project was based on the psychological experience of dissociation (leaving one’s emotional or physical reality), drawing on myths and rituals found in the Egyptian Book of the Dead. The experience of dissociation temporarily removes the viewer from their ego-self, and involves a re-appraisal of their reality. The title is a reference to both H.P Lovecraft and Samuel Beckett’s “Unnamables,” stories that melt in and out of reality and psychosis. The Unnameable was filmed at a location in France and in an abandoned nursery for disabled children in London.

Read more...

Kommentieren » | video

FaCity – Gesichter der Stadt?

30. May 2013 - Uhr
von artmovement


Mit der photographischen Entdeckung des Gesichtes in seiner ganz gegenwärtigen Ursprünglichkeitbefassen sich der Berliner Hannes Caspar und Martin Wunderwald aus Dresden. Sie haben 2008 das Fotoprojekt FACITY geschaffen und freuen sich über eine schnell wachsende internationale Gemeinschaft aus Fotografen und Fans/Betrachtern.


Worum es geht?

Read more...

Kommentieren » | photography, video

Die wandernde Galerie

10. March 2013 - Uhr
von artmovement

Normalerweise gehen Künstler auf eine Galerie zu, um ihre Werke ausstellen und präsentieren zu können. Nicht so bei der Galerie Tiliart, die durch Christoph Brückner ins Leben gerufen wurde. Da läuft alles so ziemlich anders herum. Christoph zieht durch die Lande und sammelt Kunst vor allem in Dresden, Leipzig, Halle und Düsseldorf, um sie dann an verschiedenen Orten auszustellen. Warum macht er das und wie funktioniert es genau? Christoph erzählt uns, wie eng seine persönliche Entwicklung mit dem Reifen seines Ausstellungskonzeptes zusammenwächst.

Read more...

Kommentieren » | painting

Palm City Magdeburg – ein Interview mit Jenny Schäfer

28. January 2013 - Uhr
von artmovement

Jenny Schäfer ist eine Fotografin aus Hamburg. Sie macht Fotos, die mal inszeniert wirken oder aber auch sehr zufällig, eher dokumentarisch daherkommen und Bestandsaufnahmen von Orten ihrer zahlreichen Reisen sind. Im Januar 2013 stellte sie ihre jüngste Arbeit mit dem Fotografenkollektiv tagohneschatten (www.tagohneschatten.de) im offspace Adam Ziege in Dresden aus.  Die Gelegenheit haben wir genutzt, uns mit ihren sehr vielfältigen Arbeiten zu beschäftigen.

Read more...

Kommentieren » | photography

SW-DYNAMO

23. December 2012 - Uhr
von artmovement

Bemerkenswert, wie präsent Graffiti von Fußballvereinen im Bild verschiedener Städte sind. Dass sich Fankultur nicht nur im Stadion, sondern überall in den Straßen verschiedener Viertel und Vororte abspielt, ist sichtbar, jedoch nicht für jeden ersichtlich.

Read more...

Kommentieren » | photography

“Sie haben mir doch versprochen, dass keiner geht …”

9. December 2012 - Uhr
von artmovement

Ungewöhnliche Spielideen und experimentelle Klangkonzepte – dafür steht das Projekt BLINDEAF.

Read more...

Kommentieren » | music, video

Endlich Ölschinken!

25. November 2012 - Uhr
von artmovement

Öl auf Leinwand-3mal 50x40cm

Im November 2012 hatte Michael Ebel seine Jubiläumsausstellung „Endlich Ölschinken!“ bei Adam Ziege. Jubiläum heißt, dass er bereits zum fünften Mal der Ziege die Ehre gibt und das zum fünften Geburtstag des Off Space Adam Ziege in Dresden.

Read more...

Kommentieren » | painting

Einfach so …

17. November 2012 - Uhr
von artmovement

Sein letztes Shooting war anders. Keine Lochkamera, kein Studio, keine ausgeklügelten Konzepte. Einfach ein „Schauen was so passiert“.

Ohne Erwartungen und ohne viel Technik lichtet der Fotograf Ulli Gabsch seine Modelle ab. Vertrauen als verbindendes Element und sinnstiftender Faktor. Ulli Gabsch interpretiert das als Ausbruch aus seiner „Beinahe-Routine“.

Read more...

Kommentieren » | photography

     

(C) artmovement - 2012